Gebärdensprache

Ehrenamtskarte MV

Im Bereich des freiwilligen Engagements ist Mecklenburg-Vorpommern führend unter den neuen Bundesländern. Rund 43 Prozent der Bevölkerung engagieren sich bürgerschaftlich. Diesen für den sozialen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft so wichtigen Einsatz würdigt die Landesregierung mit einer landesweiten Anerkennung. Die landesweite Ehrenamtskarte umfasst attraktive Angebote und Vergünstigungen.


Erhalt der Ehrenamtskarte

Wann kann die Ehrenamtskarte MV beantragt werden:

  • Zeitlicher Mindestaufwand des ehrenamtlichen Engagements beträgt fünf Stunden pro Woche beziehungsweise 250 Stunden im Jahr.
  • Die Mindestdauer des ehrenamtlichen Engagements beträgt drei Jahre. Ausgenommen sind Jugendliche von 14 bis 17 Jahren. Für sie beträgt die Mindestdauer des Engagements ein Jahr.
  • Das Mindestalter beträgt 14 Jahre.
  • Das ehrenamtliche Engagement wird in Mecklenburg-Vorpommern ausgeübt.
  • Die Antragstellung kann durch Vereine, Institutionen, die Kommunen und andere Körperschaften des öffentlichen Rechts und durch die Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler selbst erfolgen.
  • Eine Verlängerung der Ehrenamtskarte ist mit Neuantragstellung möglich.

Die Website der Ehrenamtskarte MV liefert weitere Informationen zum Einsatz, zu den Vergünstigungen, den Partner*innen der Karte und den Antragsformularen.

Ehrenamts-Diplom

Bereits im Jahr 2011 hat das Sozialministerium das Ehrenamts-Diplom eingeführt. Das Ehrenamts-Diplom wird an engagierte Bürger*innen vergeben, die mindestens das 14. Lebensjahr vollendet haben und sich regelmäßig oder zeitlich befristet mindestens 5 Stunden pro Woche über 6 Monate oder 250 Stunden pro Jahr in sozialen oder artverwandten Bereichen einer Organisation, eines Verbandes, eines Vereins, einer Initiative, einer Stadt oder Gemeinde freiwillig und ehrenamtlich engagieren.

Das Ehrenamt-Diplom besteht aus einer Urkunde, in der Art und Umfang des Engagements sowie dabei erworbene Kompetenzen dokumentiert werden. Zum Ehrenamts-Diplom wird ein sogenannter "Ehrenamts-Pin" als Anstecknadel mit der Aufschrift "Engagiert in Mecklenburg-Vorpommern" überreicht.

Familienleistungen
Zum Schwerpunktthema passende Familienleistungen.
Nachbarschafts- hilfe ehrenamtlich
Die Nachbarschaftshilfe vermittelt ehrenamtliche Hilfen. Dabei handelt es sich, um die Erbringung von Leistungen zur Unterstützung im Alltag (z.B. Unterstützung im Haushalt, Einkaufshilfe, Begleitung zu Arzt- und Behördenbesuchen) zur Entlastung der Pflegbedürftigen sowie deren pflegende Angehörige.
Weiterlesen zum Thema
Andere Schwerpunktthemen zur Lebenslage.


Familieninfo im Abo – mit unserem Newsletter 
immer auf dem neuesten Stand bleiben.
Logo des Instituts für Sozialforschung und Weiterbildung
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram